Performance

Ein kurzer Blick ins Internet beweist: Handelssignale gibt es wie Sand am Meer. Was ebenso, gleichsam auf den ersten Blick, auffällt, ist, die Webseiten sind teilweise sehr unübersichtlich und „reißerisch“ gestaltet. Oftmals geht es auch weniger um Handelssignale als darum, Kunden mit Werbung „zuzuschütten“, als Anleger zu gewinnen und/oder Seminare, Bücher und Vorträge zu verkaufen.

Warum ONE SIGNAL

ONE SIGNAL verfügt über 15 Jahre Erfahrung mit dem größten Index der Welt, dem S&P500.

  1. Die Vorteile von ONE SIGNAL sprechen für sich: In den letzten zehn Jahren erzielten Portfolios, die auf ONE SIGNAL basieren, eine durchschnittliche jährliche Rendite von über 40% im Vergleich zum S&P500, der im gleichen Zeitraum eine Rendite von rund 7% erzielte.
  2. ONE SIGNAL ist ein inhabergeführtes Unternehmen. Gründer und Mastermind - Ara Yalmanian - handelt seit über 15 Jahren regelmäßig nach den Prinzipien von ONE SIGNAL .
  3. ONE SIGNAL ist unparteiisch: Es werden keine Wertpapiere oder Aktien empfohlen oder verkauft. Es besteht kein Interesse daran, mit ONE SIGNAL Handel zu treiben.
  4. Aus diesem Grund enthalten wir keine Werbung, Popups oder irritierenden Push-Benachrichtigungen. Als Abonnent erhalten Sie nur eine E-Mail pro Handelstag. ONE SIGNAL wird auf das Maximum reduziert.

„Unsere Mission ist es, Investoren jeden Tag bei ihren Entscheidungsprozessen zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, müheloses Alpha zu generieren.“

Ara Yalmanian - CEO und Gründer von One-Signal.com

Performance

title-reports express-report

Zwischen 2005 und 2020 erzielte ONE SIGNAL EXPRESS eine durchschnittliche Rendite von 27% pro Jahr, verglichen mit dem S&P500 mit einer durchschnittlichen Rendite von ca. 7% pro Jahr.



title-reports express-report

Zwischen 2005 und 2020 erzielte ONE SIGNAL EXPERT eine durchschnittliche Rendite von 41% p.a., verglichen mit dem S&P 500, der durchschnittlich 7% pa erzielte.



Was beeinflusst ONE SIGNAL‘s Rendite, abgesehen von 25 Jahren intensiver Forschung?

ONE SIGNAL profitiert von höherer Marktvolatilität. Letzteres impliziert sinkende Kurse von Wertpapieren, die unser System antizipiert und daher SHORT Signale liefert. Long / Short-Anleger können sich dafür entscheiden, diesen zu folgen, oder wenn sie Long-Only-Positionen bevorzugen, können sie ihre Portfolios absichern.
Darüber hinaus werden Gewinne reinvestiert, wodurch ein Zinseszinseffekt entsteht.
Unser Geheimnis liegt in der Identifizierung und Nutzung verschiedener Stimmungszyklen.
Lesen Sie hier mehr über Contrarian Investing und den Hintergrund von ONE SIGNAL.

Um Verluste zu reduzieren, ist in ONE SIGNAL ein Risk Management System integriert. Besonders lang andauernde Verlustphasen sollen dadurch vermieden werden. Fundierte Erfahrung und kompromisslose Motivation, Gewinn zu machen, stehen hinter ONE SIGNAL und den in ihm verarbeiteten Sentiment-Indikatoren.

Historical Extremities

Im März 2020 gab es, nach einem historischen Höchststand der Märkte (z.B. S & P 500 auf 3.230 Punkte im Dezember 2019), einen der markantesten Crashes aller Zeiten. Sein bis dato (Mai 2020) tiefster Wert lag im März 2020 für den genannten Index bei 2.584 Punkten. Aktuell geht der Markt seitwärts, die Anleger schwanken zwischen Optimismus und Negativität.

Das Chart ist das Ergebnis einer Recherche von historischen Höchstständen diverser Spekulationsobjekte weltweit. Der Zeitraum umfasst knapp 400 Jahre. Dabei zeigt sich sehr deutlich, dass stets auf einen historischen Wert-Höchststand eine Baisse folgte. Wurde die Angst vor Verlusten zu groß, verkaufte die Mehrheit und sorgte so selbst für den Abwärtstrend.

ONE SIGNALs Strategie nennt sich „Contrarian Investing“, sprich: Es ist antizyklisch zum Verhalten der überwiegenden Mehrheit der Börsenteilnehmer. Die konsequente Nutzung der Informationen von ONE SIGNAL ermöglicht es daher, erfolgreich gegen die (emotional) fehlgeleitete Mehrheit zu wetten, ohne sich dabei rein gefühlsbetonte Fehltritte zu leisten.

ONE SIGNAL HISTORICAL IRRATIONAL EXTREMITIES
one-signal newsletter-icon